Köln

Industriefotograf: der schönste Beruf der Welt

Als Fotograf hat man ein ganz besonderes Privileg: man erlebt bei jeder Produktion etwas Neues, schlüpft in ungewohnte Rollen, sieht Locations, von denen man vorher nicht zu träumen gewagt hatte und ist vielseitigen, spannenden und mitreißenden visuellen Erlebnissen ausgesetzt. Unter Tage, in hohen Höhen oder auf dem Wasser: wir fühlen uns überall wohl und freuen uns über die Erlebnisse und Menschen, die uns dabei begegnen.

Im Moment haben wir es mit maritimen Themen, wie es scheint. Vor zwei Wochen durften wir auf einem Minenjagdboot der Bundesmarine in Kiel fotografieren, vorgestern brachte uns eine Fotoproduktion in den Duisburger Industriehafen.

Und dass man sich dann unversehens am Steuerstand eines Schiffes wiederfindet, machte den Tag besonders spannend: für ein paar Minuten die Rolle gewechselt – vom Fotografen zum Steuermann. Toll !

Christian Ahrens Industriefotografie Rhein Binnenschifffahrt

Kollegenlob von Gary Gladstone

garybookGary Gladstone, der große amerikanische Corporate Photographer, war eine wichtige Person in meinem Leben und in meiner beruflichen Selbstfindung. Sein Buch „Corporate &  location Photography“ hat mir u.a. den Weg gewiesen, der mich in die spannende Welt der Unternehmens-, Technologie- und Industriefotografie geführt hat.

Vor einiger Zeit hatte ich das Bedürfnis, mich bei ihm für seine Hilfestellung und  seine Fingerzeige zu bedanken. Er hat mir kurz darauf geantwortet und hat ein paar Worte für meine und unsere Arbeit gefunden, über die ich mich ganz besonders gefreut habe:

 

Dear Christian

After over 40 years of producing high-end corporate imagery for FORTUNE 500 companies in the USA I recently reviewed a portfolio of the work of Ahrens+Steinbach and began smiling. It was a pleasure to see such elegance and power in photos that were all made at locations that usually don’t offer settings for such visual poetry.

You have mastered the art of making workers appear focused and deeply engaged in their job. Usually, working subjects In photographs look self-conscious and not truly busy. It takes a fine eye and talented direction to make them look like they’re really working hard.

Aviation, although sexy by its nature, is difficult to get down to the printed page. You’ve done masterful work with rich color and controlling the setting by using the lens as a „space-shifter.“

Rich colors, strong graphic elements and a lurking sense of humor are prized attributes in your work. I’m impressed.

 

Thank you very much, Gary!

Identitätsfragen: Industriefotograf, Businessfotograf, Corporate-Fotograf?

Seitdem ich mich als Berufsfotograf selbständig gemacht habe und seitdem ich weiß, in welchem Feld ich mich bewegen und erfolgreich sein will, denke ich darüber nach, wie ich am besten und in einem Wort meine Art von Fotograf-sein eigentlich beschreiben könnte. Der Hochzeitsfotograf, Portraitfotograf, der Fotoreporter, der Sportfotograf, der Kinderfotograf, der Modefotograf und was die Kollegen alles sind – sie haben es einfach. Es gibt einen schlüssigen Begriff, und jeder kann sich sofort etwas darunter vorstellen. Das gilt auch für den Pressefotografen,  den Werbefotografen, den Studiofotografen usw.

Aber wie sieht es aus für einen Fotografen aus Köln, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Welt der Arbeit, die Welt der Unternehmen und der Organisationen, der Forschungsinstitute und der Baustellen zu fotografieren? Den Arbeitsfotografen gibt es als Begriff nicht und kann allzuleicht mit Arbeiterfotografie verwechselt werden, ein völlig anderes Genre.

Am ehesten treffend ist für meine Art der Fotografie der Begriff Corporate. Und meine Fotografie heißt demzufolge Corporate Photography. Hm, hm. Natürlich aus der englischsprachigen Welt. Die haben es sowieso einfacher, finde ich. Es gibt dort auch den Begriff On Location Photography. Vielleicht heute nicht mehr so schlüssig anzuwenden wie zu Zeiten, in denen professionelle Fotografie aufgrund aufwändigerer und langsamerer Technik meist im Studio stattfand. Corporate mit Unternehmensfotografie zu übersetzen, geht ja noch an. Aber Vor-Ort-Fotografie, nein, dass hat keinen Klang.

Was ist mit Industriefotograf (Industriefotografie)? Auch kein schlechtes Wort, aber dennoch nicht ganz zutreffend. Es schließt zum Beispiel alle möglichen Bereiche aus, die nicht Industrie sind (z.B. Handwerk, Dienstleistung, Forschung, Entwicklung usw.). Und es hat einen Klang, der nach Mitte des 20. Jahrhunderts riecht: Da hat man als Industrie-Fotograf hauptsächlich Anlagen und Maschinen fotografiert. Der Mensch kam nur selten darin vor und wurde meist nur als Vergleichsmaßstab ins Bild eingebaut: damit man sehen konnte, wie groß die Anlagen sind. Das ist bei mir völlig anders, bei mir steht der Mensch ja im Mittelpunkt!

Und der Werbefotograf bzw. die Werbefotografie: die lebt ja auch noch. Allerdings passt der Ausdruck wieder nicht ganz, wenn auch natürlich meine Bilder ebenfalls werblich eingesetzt werden. Aber eben nicht für DIE WERBUNG (Anzeigenmotive, Plakate usw.). Und ihr fehlt der reportagige Chrarakter, den die on-location-Fotografie ganz zwingend hat..

Es gibt auch noch das Wort Business-Fotografie oder Business-Fotograf. Trifft es ja auch irgendwie ganz gut. Aber in meinen Ohren, und vor allem in meinen Augen, erscheint mir diese Fotografie mehr das Thema Business-Portraits zu betreffen. Das mache ich zwar auch, ist aber nicht mein Kernbereich: was ich für besonders spannend und für meine Kunden auch für besonders interessant halte, sind Aufnahmen aus der Arbeitswelt: glaubwürdig, authentisch, dabei aber gestaltet, überhöht, dramatisiert und verdichtet. Inszenierte, journalistisch geprägte Werbefotografie – so könnte man das auch nennen. Ist aber ein sehr langer Ausdruck, der nicht auf eine Visitenkarte passt.

Was also bin ich denn nun? Doch ein Corporate-Fotograf? Oder eigentlich ein Corporate Photographer? Was ich mache, ist mir klar. Wie der beste Begriff dafür heißt, leider noch nicht. Vielleicht haben meine Leser noch eine Idee? Ich freue mich über kurze, knappe, aussagestarke und markentaugliche Bezeichnungen!

Unternehmensfotografie, Corporate Fotografie, Corporate, Business-Fotograf, Werbefotograf, Industriefotograf

Vom Corporate Fotografen Christian Ahrens aus Köln

Teambilder und Making ofs

Neue Teambilder aus diversen Produktionen – viel Spaß beim Anschauen! 🙂
Für die ganze Serie bitte hier klicken!

Hamburger Hafen und Logistik AG

Hamburger Hafen und Logistik AG

Warsteiner

Warsteiner