Einträge von

Leica M9 – Anfreunden mit dem Messsucher (part 2 of 3)

Dies ist der zweite Teil meines Erfahrungsberichtes über die Leica M9, die ich für einige Wochen ausprobieren durfte. Der erste Teil ist hier erschienen. Apropos, und das ist kein Widerspruch: Seit Jahren fotografiere ich mit den einstelligen Canons und ich kann sagen, dass ich mit dieser Kameragattung, mit ihrer Geschwindigkeit und Präzision vollkommen verwoben bin. […]

Köln plakatiert

Am 3. bis 5. September findet das 2. Kölner „R(h)einlesen“ statt – ein Bücherbasar und Kulturfest im Rheinauhafen. Großformatige Cityplakate informieren derzeit in Köln über das anstehende Ereignis. Also, liebe Bücherfreunde, besucht diese Veranstaltung! Ich freue mich sehr darüber, dass ich das Plakatmotiv im Auftrag der Kölner PR-Agentur „Public Cologne“ fotografieren durfte. Es entstand übrigens […]

Berufsfotografie und freies Fotografieren

Professionell fotografieren heißt fast immer: Fotografieren im Auftrag. Privat- oder Geschäftskunden, Agenturen oder Kommunikationsabteilungen sind diejenigen, die den Auftrag formulieren, ein Briefing erteilen und am Schluss die Rechnung bezahlen. Beruflich fotografieren ist daher in wesentlichen Elementen fremdbestimmt. Der Kunde entscheidet über Motive und Inhalte, und der Kunde entscheidet darüber, ob am Ende des Tages ein […]

Freude am Print (part 2)

„The truth is in the print“ Leider weiß ich nicht, von welchem Fotografenkollegen dieses Zitat stammt – aber da ist sehr viel Wahrheit drin. Der rein digitale Workflow inklusive Ausgabe auf dem Monitor ist nicht das Ziel der Fotografie – und er ist trügerisch. Auch dann, wenn hochwertige Geräte verwendet werden — Profilierung hin, Softproofing […]

„Rheinschiffe 2009“ abgeschlossen

In den Jahren 2008 und 2009 habe ich kontinuierlich an einer Serie gearbeitet, die nun den Titel „Rheinschiffe 2009“ trägt und die ich am heutigen Tag nun endgültig abgeschlossen habe. Der Bilder-Zyklus „Rheinschiffe“ zeigt Fracht- und Passagierschiffe, die aus der Vogelperspektive fotografiert wurden. Durch den besonderen Standpunkt lösen sich die dreidimensionalen Zweckobjekte in Abstraktion, in […]

Über die Freude am Print

Ich bin ein Kind des Analogalters. Meine erste Spiegelreflex habe ich mir in den ganz frühen 80er Jahren „des vergangenen Jahrhunderts“ (wie sich das anhört!) gekauft. Und als Analogfotograf war es ganz selbstverständlich, dass das Bild auch ein Print war. Nur als Abzug konnte die Fotografie wirklich wahrgenommen und bewertet werden. Und selbst wenn man […]

Buchempfehlung: Dr. Martina Mettner: Wie man ein großartiger Fotograf wird

Keine Angst, was die Fotoexpertin, ehemalige Chefredakteurin, Marktkennerin, Photoconsultant und – auch – Fotografin Martina Mettner hier vorgelegt hat, ist nicht der erneute und hoffnungslos zum Scheitern verurteilte Versuche, den Weg „vom Anfänger zum Profi“ in 10 Schritten vorzuzeichnen. Dieses Buch vermittelt keinerlei fototechnisches Wissen, versucht nicht den „gelungenen Bildaufbau“ in 2 Kapiteln zu lehren […]

Buchempfehlung: „Biete Visionen“ von David DuChemin

David DuChemins Buch „Biete Visionen“ gehört zu den rühmlichen Ausnahmen in der Fotografenliteratur. Dabei widmet sich DuChemin in diesem Buch weniger der Fotografie selbst (auch wenn die Leidenschaft zu ihr fast aus jeder Zeile spricht), sondern vor allem den hard facts: Selbstdarstellung, Selbstvermarktung, Marktgegebenheiten, Branding, Marketing, Eigenwerbung, Geschäft und Finanzen – das sind die Themen des Autoren.