fotografr.de lädt ein – zur „Fotografie-Blog-Bühne“

Interessant für alle Betreiber eines Foto-Blogs: die Fotografen-Plattform www.fotografr.de lädt ein zur „Fotografie-Blog-Bühne“, bei der alle bloggenden Fotografen Ihre Site vorstellen können. Hier der Link!

Fotografr.de fragt auch nach der Motivation, einen Blog zu betreiben. Hier meine Antworten:

  • Ich blogge seit ……
    Sommer 2010
  • Ich blogge, weil ….
    …ich in meiner Anfangszeit als Berufsfotograf extrem dankbar war für Kollegen, die etwas Einblick in Ihre Arbeit, Ihre Art zu arbeiten und in ihr Denken gegeben haben. Ich bin der Meinung, dass Fotografen sich viel mehr vernetzen und verständigen sollten. Ich hoffe, mit meinem Blog einen kleinen Beitrag für solchen Austausch zu leisten und Fotografen anzuziehen, die ähnliche Wünsche haben.
  • Mein fotografischer Schwerpunkt ist ….
    Industrie-Fotografie, Technologie-Fotografie, Corporate Fotografie, Medienprojekte im Personalmarketing und Employer Branding.
  • Fotografie bedeutet für mich ….
    …mich von meiner Kamera zu den Wundern der Welt führen zu lassen, magische Orte sehen zu können, Abenteuer zu erleben und für meine Kunden Werte zu schaffen, die sie benötigen und die ihnen weiter helfen.
  • Mein fotografischen Vorbilder sind …
    Wichtige Fotografen auf meinem Weg waren und sind: Gary Gladstone, Gert Wagner, Thomas Ernsting, Joe McNally, Dominik Obertreis, Stephen Shore.
  • Wenn ich das Budget für eine vierwöchige Foto-Reise gestellt bekommen würde, …..
    …würde ich durch Deutschland fahren, mich treiben lassen und ein neues Bild unseres Landes zu fotografieren versuchen.
  • Wenn ich eine beliebige (noch lebende) Person vor meine Kamera bitten dürfte, wäre das ….
    …vielleicht der letzte Leuchtturmwärter, der irgendwo noch seinen Dienst versieht? Ein Facharbeiter, der um vier Ecken herum schweißen kann? Oder einen namenlosen Azubi, der seinen zukünftigen Beruf einfach liebt?
  • Wenn ich einen Einsteiger für die Fotografie begeistern wollte, würde ich mir als erstes ….
    …von ihm erzählen lassen, was für ein Leben er führt, was ihn interessiert und begeistert und warum er seine Gefühle und Gedanken in Bildern ausdrücken möchte.

Und zwei typische Bilder aus meiner Arbeit:

Abenteuer Ausbildung, Flughafen Düsseldorf